Das Anden ABC – 1.Teil


Roland Reith, der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Asclepias, berichtete im Rahmen eines reich bebilderten Vortrages über den ersten Teil seiner Reise durch das südamerikanische Dreiländereck Argentinien, Bolivien und Chile.
Neben faszinierenden Aufnahmen der Kakteenflora gab es auch eine Reihe mit südamerikanischer Musik unterlegte Videos und Animationen, die den Besuchern der Veranstaltung einen lebendigen Eindruck der Atmosphäre dieser Landschaft zu vermitteln vermochte. Wir freuen uns schon jetzt auf den zweiten Teil dieses Vortrages im  nächsten Jahr.

Besondere Ehrungen

Für ihre zehnjährige Mitgliedschaft bei den Kakteenfreunden Münster wurden Frau Dr. Mechthild Sievers und Herr Jürgen Hausfeld geehrt.
Mit einer Urkunde, die sie aus der Hand des Vorsitzenden erhielten, wurden diese langjähriger Verbundenheit gewürdigt.

Eine ganz besondere Ehrung wurde Herrn Josef Brechmann zuteil. Im Auftrag der Deutschen Kakteengesellschaft konnte ihm der Vorsitzende der Kakteenfreunde Münster die Urkunde für seine 40-jährige Mitgliedschaft in der DKG überreichen. Als erste gratulierte ihm seine Frau Irmgard zu diesem außergewöhnlichen Ereignis.
Wir gratulieren allen Geehrten und hoffen auf viele weitere Überreichungen in den nächsten Jahren.

Kakteenausstellung 2018

Dornige Blühwunder – Faszination Kakteen
Foto: Westfälische Nachrichten Fotostrecke

Die Kakteenfreunde Münster präsentierten im Botanischen Garten Münster wieder einmal ein großes Schaubeet voller wunderschöner und reich blühender Dornengesellen. Daneben gab es für Liebhaber und Interessierte Informationen zur Kultur und Pflege dieser exotisch anmutenden Pflanzen sowie die Möglichkeit zum Erwerb überzähliger Exemplare aus den Beständen der Hobbyisten.

Informationen für Mitglieder im Internbereich

Dr. Beckmann nahm Urkunde entgegen

Der stellvertretende Vorsitzende der Kakteenfreunde Münster Herr Dr. Klaus Beckmann nahm auf der JHV der Deutschen Kakteengesellschaft für seine Ortsgruppe Marl aus der Hand des DKG-Präsidenten Andreas Hofacker die Urkunde für das 50-jährige Bestehen entgegen. Wir gratulieren der Nachbargruppe zu dem Jubiläum ganz herzlich.

In Wiesbaden vertreten


Im Rahmen der Hauptversammlng der DKG hatten die Kakteenfreunde Mainz-Wiesbaden, die ihr 90-jähriges Bestehen feiern, auch zu ihrer Kakteenschau eingeladen. Eine besondere Freude, dass auch die Kakteenfreunde Münster mit ihrem Mitglied Lothar Lühr gebührend auf der Ausstellung vertreten waren.
Bei sommerlichem Wetter wurde in der Bürgerhalle von WI-Delkenheim ein großes Angebot präsentiert, das jedem Liebhaber der Kakteen und anderer Sukkulenten das Herz höher schlagen ließ. Und auch andere Besucher, die nur einmal schauen wollten, konnten die Blicke von der blühenden Vielfalt der Pflanzen kaum abwenden.

Portulakgewächse

Über die nahezu in der ganzen Welt verbreiteten Portulacaceae informierte Herr Dr. Klaus Beckmann (Vorsitzender der Kakteengruppe Marl) mit seinem reich bebilderten Vortrag. Das Hauptverbreitungsgebiet dieser  nicht allzu häufig gesammelten Pflanzen ist die Südhalbkugel der Erde. Viele ihrer ca. 500 Arten zeigen mehr oder weniger ausgeprägte Sukkulenz. Insbesondere bei den caudiciformen Pflanzen offenbart sich ihr Schönheit und ihr besonderer Reiz zur Blütezeit. Ein in dieser Gattung häufig vertretenes Merkmal ist zudem die Kleistogamie, d.h. es können in der  Blüte, die sich nur besten Witterungsbedingungen öffnen, auch im geschlossenen Zustand selbstfertil Samen ausgebildet werden. Insbesondere dieses Verhalten führte Dr. Beckmann dazu, sich näher mit dieser vielgestaltigen Gattung zu beschäftigen. Hinzu kam eine mit seiner beruflichen Tätigkeit zu vereinbaren Blütezeit. Die Anwesenden genossen einen überaus interessanten, dabei kurzweiligen Vortrag über die Portulakgewächse.

Gruß aus St. Petersburg

Über unser Mitglied Herbert Buddendiek erreichte uns ein netter Gruß der Kakteenfreunde St. Petersburg überbracht von Pavel Melnikov.

большое спасибо – ganz herzlichen Dank !

Frohe Ostern

Allen Sukkulenten- und Kakteenfreunden wünschen wir ein frohes Osterfest im Kreise der Familie, Freunde und Lieben. Ein selbst gemachtes Kaktus-Ei möge  schon einmal die Vorfreude auf die beginnende Kakteenblüte erwachen lassen.

Royal Botanic Gardens Kew

Der ursprünglich geplante Vortrag des Orchideenzüchters Sven Mönningmann musste aus persönlichen Gründen entfallen und wird sicherlich zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Stattdessen präsentierte Rüdiger Bamberg in einem reich bebilderten Vortrag die Botanischen Gärten im Londoner Stadtteil Kew.  Schwerpunkte waren dabei die beeindruckenden viktorianischen Gewächshäuser und natürlich das moderne Conservatory zu Ehren der Princess of Wales, in dem aus vielen Klimaten der Erde Pflanzen gezeigt und erhalten werden. Besonders ging der Referent dabei auf  die darin enthaltene Orchideensammlung ein, um dem ursprünglich geplanten Thema ein wenig nahe zu kommen.

Mitgliedervollversammlung

Pünktlich um 20:00 eröffnete der Vorsitzende die jährliche Vollversammlung, die zahlreich besucht wurde. Erster wichtiger Tagesordnungspunkt war die Ehrung treuer Mitglieder. An Gisela Landtreter konnte eine Urkunde für 25 jährige Mitgliedschaft übergeben werden. Weiteren Geehrten werden ihre Urkunden bei anderer Gelegenheit übergeben. Die Genehmigung des Protokolls sowie die Berichte über das Geschäftsjahr 2017 verliefen ohne Probleme, so dass der Vorstand insgesamt entlastet wurde. Auch die Wahlen verliefen unproblematisch. Die Amtszeit der Kassenprüfer wurde verlängert. Als neue Schriftführerin wurde Ursula Keckevoet in ihr Amt eingeführt. Nach 18 Jahren verdienstvoller Tätigkeit gab Franz Spreckelmeyer den Vorsitz der Gruppe in die Hand von Rüdiger Bamberg ab. Aus Zeichen des Dankes wurde der scheidende Vorsitzende zum Ehrenvorsitzenden ernannt und erhielt vom neuen Vorsitzenden ein besonderes „Kakteenbuch“, in das alle Mitglieder ihren Dank und guten Wünsche hineinlegen dürfen. Im Anschluss an die Versammlung wurde ein Fotobericht aus den Gewächshäusern des Botanischen Gartens Berlin 2017 gezeigt.